Monthly Archives: Mai 2013

Dragon Medical und Praxisverwaltungsprogramme

Mit der aktuellen Dragon Medical 12 Diktiersoftware kann der Arzt einfach in fast alle gängigen Praxisprogramme wie Medistar, Turbomed oder Albis diktieren. Einfach Dragon Medical und das Praxisverwaltungsprogramm öffnen, die Maus in das entsprechende Feld setzen und los kann es gehen.

Zum nächsten Feld gelangt man entweder mit der Maus oder mit einem Befehl. Bei der Software Elefant des Herstellers Hasomed für Psychotherapeuten und Ärzte genügt es, „zwei Zeilen nach unten“ zu diktieren. Bei der heutigen Installation von Dragon Medical 12 zeigte es sich wieder einmal, daß Dragon Medical (fast) perfekt ist: Alle textlichen Diktateingaben des ärztlichen Psychotherapeuten in Karlsruhe wurden hundertprozentig in Elefant verstanden! Lediglich bei Zahlen muß der Arzt sich etwas umstellen und die Nummer des Dezernats bei der Rentenversicherung als ganze Zahl diktieren. Ich muß zugeben, daß ich selbst überrascht war, zumal der Rechner mit 2 Gigabyte eigentlich nicht ideal für Dragon Medical 12 bestückt war; sinnvoll ist hier der doppelte Arbeitsspeicher.

Einen kleinen Nachteil hat das Diktieren in ein Praxisprogramm: Die Korrektur muß sofort erfolgen und kann nicht am nächsten Tag von der Sekretärin nachgeholt werden, wie dies beim Diktat in MS Word möglich ist. Doch ist die Zahl der Korrekturen heute so geringfügig, daß man beim Durchlesen der elektronischen Patientenakte fast enttäuscht ist, nur ein oder zwei kleine Fehler zu finden.